Über mich

Arbeiten mit den Händen macht mich glücklich

Ich sauge kreative Ideen wie ein Schwamm auf, setze vieles um und habe schon immer gerne mit meinen Händen gearbeitet. Dabei bin ich oft selbst verwundert, welche Themen und Dinge mich interessieren und mit welcher Begeisterung ich mich in die Projekte stürzen kann.

Beruflich habe ich zunächst etwas ganz anderes gemacht. Nach Realschule und Abitur auf dem Gymnasium, fing ich 1997 eine Lehre als Bankkauffrau bei der Sparkasse an und wurde später als Angestellte übernommen. Dabei durfte ich in der Betriebswirtschaftlichen Abteilung alles über Buchführung und vor allem Controlling lernen und habe dort viele Jahre gerne gearbeitet. Nebenberuflich konnte ich ein Bachelor-Studium im Bereich Bankwirtschaft erfolgreich absolvieren. 

Als wir 2017 die einmalige Chance bekamen, für einige Zeit in Amerika zu leben, sah ich das als große Chance einmal etwas anderes zu machen. Ich war sehr dankbar nach vielen Jahren als Vollzeit- und Teilzeitkraft, die Möglichkeit einer Art Sabatical zu haben und neben den vielen Erfahrungen in Charlotte (North Carolina) mit Mensch und Umgebung einmal in mich hereinzuspüren, was ich wirklich möchte. Töpfern wollte ich schon lange lernen, dort hatte ich nun die Chance dazu. Ich meldete mich zu einem Anfängerkurs beim größten Töpferstudio vor Ort an und merkte schnell, dass das Arbeiten mit Ton und das vielfältige Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten genau das Richtige für mich sind. Ziemlich schnell habe ich nichts anderes gemacht, einen Kurs nach dem anderen belegt und konnte schnell große Lernfortschritte erzielen. North Carolina als ein Zentrum der Töpferei an der Ostküste der USA und die vielen netten Menschen haben mir vieles beigebracht. Nach kurzer Zeit begann ich meine Töpferstücke über einen Online-Shop (Etsy) zu verkaufen und eröffnete meinen Instagram-Account, auf dem ich mehrmals in der Woche Bilder poste. Gleichzeitig legte ich mir eine eigene Töpferscheibe und einen Töpferofen zu. So konnte ich unabhängig vom Studio zusätzlich zu meinen Kursen auch zuhause arbeiten. Mir machte das Arbeiten mit Ton mit allem was dazu gehört so viel Spaß, dass es schnell ein Fulltime-Job wurde. Ich ging auf Veranstaltungen, um dort meine Arbeiten zu verkaufen und arbeitete mit anderen kleinen Businesses zusammen und gab selber Töpferunterricht.

All meine Erfahrungen und mein in Charlotte aufgebautes Wissen nehme ich nun mit nach Deutschland und möchte es hier erweitern. Ich würde mich freuen, wenn ich Dir meine Liebe zu handgemachter Keramik näherbringen kann. Mir ist das Schaffen von nachhaltigen und langlebigen Gebrauchsgegenständen sehr wichtig. Ich möchte Dein Lieblingsstück erschaffen, welches Du jahrelang gerne benutzt.

 

Fertigung einer großen Schale in unserem Haus in Charlotte

Glasieren im Studio in Charlotte

Fertigung von Griffen für Tassen

Aufbau eines Marktstandes in Charlotte